Bei der Materialwahl für meine Tiny Houses lege ich allergrößten Wert auf ökologische Baustoffe. Alles andere wiederspräche meiner Philosophie. Eine solide und qualitativ hochwertige Verarbeitung ist mir ebenso wichtig. Ich will  Verantwortung für mein Tun übernehmen und setze deshalb bewusst und konsequent auf Baustoffe die, die Umwelt nicht belasten und im besten Fall dem natürlichen Kreislauf wieder zurückgeführt werden können.

 

 

Der Aufbau eines Tiny Houses lässt sich grob einteilen:

 

1. Fahrgestell

 

2. Grundkonstruktion

 

3. Luft und winddichte Ebenen

 

4. Die Dämmebene

 

5. Holzverschalung

 

6. Fenster und Türe

 

7. Dach

 

 

Mögliche Pkw`s die zum ziehen von Tiny Houses mit einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen geeignet und zugelassen sind:

  • BMW X5
  • Jeep Grand Cherokee 3.0 V6
  • Porsche Cayenne S Diesel
  • Range Rover Sport 3.0 SDV6 HSE Dynamic
  • VW Tuareg
  • VW Amarok ( Aufgelastet )

2 Die Grundkonstruktion

Nach dem zimmmermansmäßigen Abbund, der das Anreißen nach Plan, Bearbeiten, Zusammenpassen und Kennzeichnen von Bauteilen beinhaltet, wird die Grundkonstruktion aufgerichtet, also zusammengebaut.

 

Die Grundkonstruktion unserer Häuschen besteht aus regionalem Nadelholz.

Dadurch enstehen kurze Transportwege  und regionale Betriebe werden unterstützt.

 

Vorteile:

  • regionales Nadelholz
  • kurze Transportwege

3 Luft und winddichte Ebenen

 

Die luftdichte Ebene sorgt dafür, dass keine warme und feuchte Luft von den Innenräumen in die Dämmebene gelangen kann und dort schädliches Kondenswasser ausbildet.

 

Die winddichte Ebene unter der hinterlüfteten Fassadenschalung und der Dachdeckung, dient unter anderem auch als wasserführende Schicht, also als Backup im Falle einer Beschädigung der Schalung oder des Daches.

 

Vorteile:

4 Die Dämmebene

Als Dämmung im Boden, in den Wänden und dem Dach verwenden wir 100 % biozidfreie Schafschurwolle.

Dieser Dämmstoff ist im Verhältnis zu anderen ökologischen Dämmstoffen sehr leicht und bringt eine Menge toller Eigenschaften mit,

die in unserem Boden, Wand und Dachaufbau perfekt mit den anderen Baumaterialien zusammenwirken.

Die Schafwolle ist von Natureplus zertifiziert, einer Organisation mit einer Datenbank über nachhaltige Baustoffe.

 

Vorteile:

  •  nachhaltig, da nachwachsend
  •  zu 100 % kompostierbar
  •  Langzeitgetestet
  •  geringes Gewicht
  •  kann bis zu ein Drittel seines Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne an Dämmqualität zu verlieren
  •  besitzt sehr gute Schallabsorptionseigenschaften
  •  hoher Flammpunkt
  •  es werden keine Brandschutzmittel eingesetzt, so entstehen auch keine giftigen Gase im Falle eines Brandes

5 Holzverschalung 

Die speziell von uns entworfene Holzschalung im Inneraum besteht aus  unbehandeltem Nadelholz.

 

Ebenso haben wir die Fassadenschalung speziell für Tiny - House- Fassaden entwickelt und lassen diese speziell für uns produzieren

 

  • spezielle Fassadenschalung
  • aus regionalem unbehandeltem Holz
  • regional produziert

6 Fenster und Türe

Die Fenster und die Türen beziehen wir in Dänemark. Diese sind aus Holz gefertigt.

 

Vorteile:

  • Fenster und Türen schlagen nach außen auf, dadurch hat man im Innenraum Platzersparnis
  • aus nordischen und dicht gewachsenen Hölzern hergestellt
  • lösemittelfreier Fensterlack
  • hergestellt in Dänemark

 

Das Dach

Für das Dach verwenden wir leichtes Material, wie z.B. Recykeltes Aluminiumblech oder Edelstahl.

 

Vorteile:

  • hochwertige langlebige und leichte Materialien
  • ausgeklügeltes Dachentwässerungssystem